Schachverein gewinnt 5,5:2,5 gegen SG Löhne

12.11.2017 00:00

Klarer Sieg für Oetinghausen

Trotz eines fehlenden Spielers hatte der Schachverein Oetinghausen keine Mühe, die SG Löhne 2 klar mit 5,5:2,5 zu besiegen.

Recht bald gewann Dieter Hölsebeck (8) gegen seiner sehr jungen Gegner deutliches Material und setzte elegant mit einem Bauernschach matt. Michael Schiffner (3) hatte zwar die Qualität weniger, inszenierte aber mit Läufer, beiden Springern und einem Turm einen durchschlagenden Angriff und setzte seinen Gegner ebenfalls matt. An Brett 5 einigte sich Hans-Dieter Wolf in einem völlig ausgeglichenen Endspiel auf Remis und kurz darauf gewann Witold Gruszecki (4), der anfangs schlechter stand und sogar einen Bauern weniger hatte. Aber im Verlauf der Partie drängte Gruszecki immer mehr und hatte schließlich ein leicht gewonnenes Endspiel. Ähnliches galt für Reinhold Rolof (6), der zum Schluss mit 2 Damen gegen den nackten König spielte, bevor sein Gegner aufgab.

Damit war der Mannschaftskampf gewonnen. Hans-Jürgen Lübbe (1) erhöhte dann noch auf 5,5, nachdem sein Gegner Zug um Zug Material verlor. Weniger gut lief es für Mannschaftsführer Matthias Reimann (2), der ein Remis ablehnte, dann aber nach einem ärgerlichen Fehler die Waffen strecken musste.

Damit liegt Oetinghausen im Mittelfeld der Bezirksklasse und spielt am 17.12. bei der SG Kirchlengern 2.