Sprung auf den zweiten Platz

11.12.2016 00:00

SV Oetinghausen gewinnt Nachholspiel gegen Enger-Spenge III

Mit einem klaren 5:3 gewann der Schachverein Oetinghausen das Nachholspiel der Bezirksklasse gegen die dritte Mannschaft von Enger-Spenge und zog damit vom 5. auf den 2. Tabellenplatz.

Den Auftakt für den Gastgeber machte nach 90 Minuten Witold Gruszecki (Brett 5), der sich ein Endspiel mit zwei Mehrbauern erkämpfte und diese gewinnbringend vorrückte. Das 2:0 holte Ulrich Drexhage (7) in einer spektakulären Partie. Erst griff er heftig an, geriet aber in einen Konter seines Gegners. Nach dem Abtausch der meisten Figuren verlor er zwar eine Leichtfigur, konnte aber mit seinen Türmen ins Herz der gegnerischen Stellung eindringen, seinerseits einen Turm und damit die Partie gewinnen. Nach gut zwei Stunden einigte sich Hans-Jürgen Lübbe (1) bei leichtem Vorteil auf Remis.

Nach 3 Stunden Spielzeit ging es dann Schlag auf Schlag: Dieter Hölsebeck (8) verlor Turm und kurz darauf die Partie, Hans-Dieter Wolf (4) krönte seinen Königsangriff mit Materialgewinn, wehrte die verzweifelten Opfer seines Gegners ab, dem nur die Aufgabe blieb. Reinhold Rolof (6) holte sich einen Mehrbauern, aber die Stellung war so zugebaut, dass es nur zu einem Remis reichte – 4:2.

An den restlichen beiden Brettern blieb es aber spannend. Mannschaftsführer Matthias Reimann (2) zog einen Angriff auf und bedrängte den gegnerischen König. Beim Versuch, diesen Angriff zu schwächen, unterlief seinem Gegner aber ein fataler Fehler, den Reimann postwendend mit Figuren und Partiegewinn nutzte. Gleichzeitig unterlief aber Michael Schiffner (3) in ohnehin schwächerer Stellung eine Ungenauigkeit, er musste aufgeben.

Die nächste Partie ist am 8. Januar, da muss das Team zu Minden III.