Überraschender Sieg

31.01.2016 00:00

Oetinghausen fügt Bünde III erste Niederlage zu

Den zweiten Sieg der Saison holte mit 5:3 der Schachverein Oetinghausen im Bezirksliga-Duell gegen Titelfavoriten Bünde III, das damit die erste Niederlage einstecken musste.

Dabei mussten die Oetinghäuser wieder einmal ersatzgeschwächt antreten, nur zu siebt ging es an die Bretter. Nach einer guten Stunde einigte sich Hans-Jürgen Lübbe (Brett 1) mit seinem Gegner auf Remis. Das Brett war weitgehend abgeräumt, die Stellung ausgeglichen.

Dann dauerte es etwas, aber an Brett 3 hatte es Michael Schiffner auf den gegnerischen König abgesehen und ließ nicht locker, bis sich nach gut zwei Stunden für dessen Verteidigung die Dame opfern musste. Nun stand es ausgeglichen 1 ½ zu 1 ½. Eine halbe Stunde später hatte es auch Ulrich Drexhage (7) geschafft. Er hatte zwar schnell Material mehr, aber das gegnerische Läuferpaar mit Turmunterstützung ärgerte ihn noch einige Züge lang.

In einer tollen Verteidigungspartie behielt Reinhold Roloff (6) das bessere Ende – sprich Materialgewinn – für sich und holte einen wichtigen Punkt. Als kurz darauf Witold Gruszecki (5) sein Turmendspiel remis gab und Hans-Dieter Wolf (4) nach Figurenverlust seine Partie verlor, stand es 4:3 für Oetinghausen, es spielte nur noch Mannschaftsführer Matthias Reimann (2).

Dessen Gegner musste also auf Gewinn spielen, hatte aber nicht nur einen Bauern weniger, sondern auch nur noch Sekunden auf seiner Uhr. Das reichte in einer komplizierten Stellung nicht, er verlor auf Zeit.

Damit hat Oetinghausen einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt getan. Nun kommt am 28. Februar der Tabellenvierte Minden II.