Hoher Sieg gegen den Tabellenletzten

04.11.2018 00:00

Mit einem nie gefährdeten Sieg kam der Schachverein Oetinghausen vom Auswärtsspiel gegen Hücker-Aschen 3 zurück. Am Ende hieß es 6,5:1,5 für die Gäste, was den 3. Tabellenplatz, punktgleich mit den führenden Teams, brachte.

Schon nach einer guten Stunde brachte Witold Gruszecki (Brett 4) die Gäste in Führung. Er hatte schnell eine Figur gewonnen und ließ seine Bauern nach vorne marschieren. Gleich danach erhöhte Hans-Dieter Wolf (5) auf 2:0, der seine in einer netten Kombination gewonnen Bauern nach dem Abtausch der Schwerfiguren auch in einem Läuferendspiel gewinnbringend einsetzen konnte. Zeitgleich einigte sich Hans-Jürgen Lübbe (2) auf Remis, in ausgeglichener Stellung saßen beide Kontrahenten keine Gewinnwege.

Mit einem Turm mehr gelangte Reinhold Rolof (6) auf die Siegerstraße und erzielte noch vor der zweiten Stunde das 3,5:1,5 für die Gäste. Den Mannschaftssieg stellte dann Mannschaftsführer Matthias Reimann (1) schon mal sicher, gegen seinen Freibauern gab es keine Abwehr.

Michael Schiffner (5) übersah eine Springergabel und musste daher die Segel streichen, aber zum Ende der dritten Stunde gewannen Ulrich Drexhage (7), der ebenfalls seine Freibauern durchbrachte sowie Dieter Hölsebeck (8), der seinen Gegner Zug um Zug um Material erleichterte und regelrecht zusammenschob.

Am 9. Dezember ist die vierte Runde, zu der Oetinghausen erneut reisen muss, diesmal zu Bad Oeynhausen 2.